Körperliche und geistige Unruhe erschweren soziale Beziehungen

und führen zu Problemen – sei es in Kindergarten, Schule oder später im Beruf.

 

Für die Betroffenen und deren Familien bedeutet dies eine große Belastung.

Doch auch die Behandlung von ADS / ADHS bereitet vielen Menschen Sorgen.

Sind starke Medikamente wie Ritalin für alle Kinder der richtige Weg?

Der Arzt für Naturheilverfahren Peter-Hansen Volkmann zum Beispiel  sieht AD(H)S in erster Linie als eine komplexe Mangelkrankheit, bei der neben der Ernährung Darmstörungen und Bewegungsmangel eine wesentliche Rolle spielen.

Tatsächlich bietet auch die Naturheilkunde wirksame Hilfe bei ADS und ADHS.

Die Naturheilkunde hält einen wahren Schatz an Diagnose- und Behandlungsmethoden bereit.

Klären Sie das bitte mit dem Kinderarzt ab.

Die Behandlung von Kindern und Erwachsenen mit Aufmerksamkeitsstörung gehört zu den Schwerpunkten in unserer Praxis für Heilkunde und Lerntherapie in Regenstauf.

 

 

Tipps bei AD(H)S

1. Achten Sie auf ausreichende Nährstoffzufuhr. Nahrungsergänzungsmittel sollten frei von
    Zusatzstoffen sein.
2. Meiden Sie industriell bearbeitete, an lebenswichtigen Vitaminen und Spurenelementen
    verarmte und den Darm belastende Chemiekost von Fast Food bis Cola.
3. Verzichten Sie auf größere Mengen raffinierte Zucker und Lebensmittel, gegen die Allergien
    bestehen.
4. Meiden Sie Salicylate in Lebensmitteln und Medikamenten.
5. Kinder sollen  zur Verbesserung der Entgiftung ausreichend klares Wasser trinken.
6. Kinder solllen sich mehr bewegen – am besten an der frischen Luft.
7. Sorgen Sie für echte Ruhezeiten bei ihren Kindern und füllen Sie diese nicht mit Zusatzprogramm.

 

Linktipps:

Zeit-Online: Ritalin. Ich bin ein Zombie, und ich lerne wie eine Maschine

 

Focus-Online vom 04.02.2011: ADHS. Hypoallergene Kost hilft Zappelphillips.